AGB’s

Für ein fried­li­ches miteinander.

All­ge­meine Geschäftsbedingungen

1. Gel­tung gegen­über Unter­neh­mern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nach­fol­gen­den All­ge­mei­nen Geschäft­be­din­gun­gen gel­ten für alle Lie­fe­run­gen zwi­schen uns und einem Ver­brau­che­rin ihrer zum Zeit­punkt der Bestel­lung gül­ti­gen Fassung.

Ver­brau­cher ist jede natür­li­che Per­son, die ein Rechts­ge­schäft zu Zwe­cken abschließt, die über­wie­gend wederih­rer gewerb­li­chen noch ihrer selb­stän­di­gen beruf­li­chen Tätig­keit zuge­rech­net wer­den kön­nen (§ 13 BGB).

2. Zustan­de­kom­men eines Ver­tra­ges, Spei­che­rung des Vertragstextes

(1) Die fol­gen­den Rege­lun­gen über den Ver­trags­ab­schluss gel­ten für Bestel­lun­gen über unse­ren Inter­net­shop https://www.der-barfladen.de.

(2) Im Falle des Ver­trags­schlus­ses kommt der Ver­trag zustande mit

der bar­f­La­den
Nina Kühn
Saal­straße 46
D‑07318 Saalfeld/Saale

(3) Die Prä­sen­ta­tion der Waren in unse­rem Inter­net­shop stel­len kein recht­lich bin­den­des Ver­trags­an­ge­bot unse­rer­seits dar, son­dern sind nur eine unver­bind­li­che Auf­for­de­run­gen an den Ver­brau­cher, Waren zu bestel­len. Mit der Bestel­lung der gewünsch­ten Ware gibt der Ver­brau­cher ein für ihn ver­bind­li­ches Ange­bot auf Abschluss eines Kauf­ver­tra­ges ab.

Die Annahme des Ange­bots erfolgt schrift­lich oder in Text­form oder durch Über­sen­dung der bestell­ten Ware inner­halb der ver­ein­bar­ten Zeit. Nach frucht­lo­sem Ablauf der Frist und kei­ner Kon­takt­auf­nahme unse­rer­seits, gilt das Ange­bot als abgelehnt.

(4) Bei Ein­gang einer Bestel­lung in unse­rem Inter­net­shop gel­ten fol­gende Rege­lun­gen: Der Ver­brau­cher gibt ein bin­den­des Ver­trags­an­ge­bot ab, indem er die in unse­rem Inter­net­shop vor­ge­se­hene Bestell­pro­ze­dur erfolg­reich durchläuft.

Die Bestel­lung erfolgt in fol­gen­den Schritten:

1) Aus­wahl der gewünsch­ten Ware
2) Bestä­ti­gen durch Ankli­cken der But­tons „Bestel­len“
3) Prü­fung der Anga­ben im Waren­korb
4) Betä­ti­gung des But­tons „zur Kasse“
5) Anmel­dung im Inter­net­shop nach Regis­trie­rung und Ein­gabe der Anmel­der­an­ga­ben (E‑Mail-Adresse und Pass­wort).
6) Noch­ma­lige Prü­fung bzw. Berich­ti­gung der jewei­li­gen ein­ge­ge­be­nen Daten.
7) Ver­bind­li­che Absen­dung der Bestel­lung durch Ankli­cken des But­tons „kos­ten­pflich­tig bestel­len“ bzw. „kau­fen“

Der Ver­brau­cher kann vor dem ver­bind­li­chen Absen­den der Bestel­lung durch Betä­ti­gen der in dem von ihm ver­wen­de­ten Inter­net-Brow­ser ent­hal­te­nen „Zurück“-Taste nach Kon­trolle sei­ner Anga­ben wie­der zu der Inter­net­seite gelan­gen, auf der die Anga­ben des Kun­den erfasst wer­den und Ein­ga­be­feh­ler berich­ti­gen bzw. durch Schlie­ßen des Inter­net­brow­sers den Bestell­vor­gang abbre­chen. Wir bestä­ti­gen den Ein­gang der Bestel­lung unmit­tel­bar durch eine auto­ma­tisch gene­rierte E‑Mail (Ein­gangs­be­stä­ti­gung). Diese stellt noch keine Annahme des Ange­bo­tes dar. Die Annahme des Ange­bots erfolgt schrift­lich, in Text­form oder durch Über­sen­dung der bestell­ten Ware inner­halb einer Woche.

(5) Spei­che­rung des Ver­trags­tex­tes bei Bestel­lun­gen über unse­ren Inter­net­shop : Wir spei­chern den Ver­trags­text und sen­den Ihnen die Bestell­da­ten und unsere AGB per E‑Mail zu. Die AGB kön­nen Sie jeder­zeit auch unter https://www.der-barfladen.de/agb ein­se­hen. Ihre ver­gan­ge­nen Bestel­lun­gen kön­nen Sie in unse­rem Kun­den-Bereich unter “Mein Konto” –> “Bestel­lun­gen” einsehen.

3. Preise, Ver­sand­kos­ten, Zah­lung, Fälligkeit

(1) Die ange­ge­be­nen Preise ent­hal­ten die gesetz­li­che Umsatz­steuer und sons­tige Preis­be­stand­teile. Zuzüg­lich zu den ange­ge­be­nen Pro­dukt­prei­sen kommt noch eine Ver­sand­kos­ten­pau­schale für den aus­ge­wähl­ten PLZ-Bereich. Nähe­res zur Höhe der Ver­sand­kos­ten erfah­ren Sie auf der Waren­korb Seite.

(2) Der Ver­brau­cher hat die Mög­lich­keit der Zah­lung per Vor­kasse, PayPal, EC-Card oder Bar­zah­lung bei Abho­lung oder Lieferung.

(3) Hat der Ver­brau­cher die Zah­lung per Vor­kasse gewählt, so ver­pflich­tet er sich, den Kauf­preis unver­züg­lich nach Ver­trags­schluss zu zah­len. In die­sem Fall lie­fern wir bzw. stel­len wir die Ware erst bereit, wenn wir den Kauf­be­trag auf unse­rem Konto ver­bu­chen können.

4. Lie­fe­rung

(1) Sofern wir dies in der Pro­dukt­be­schrei­bung nicht deut­lich anders ange­ge­ben haben, sind alle von uns ange­bo­te­nen Arti­kel sofort versandfertig/abholbereit. Die Lie­fe­rung erfolgt hier inner­halb der ver­ein­bar­ten Zeit.

(2) Die Gefahr des zufäl­li­gen Unter­gangs und der zufäl­li­gen Ver­schlech­te­rung der ver­kauf­ten Sache geht auch beim Ver­sen­dungs­kauf erst mit der Über­gabe der Sache an den Käu­fer auf die­sen über. Wir lie­fern nicht an Packstationen.

(3) Sie haben grund­sätz­lich die Mög­lich­keit der Abho­lung vor Ort bei der bar­f­La­den, Saal­straße 46 , 07318 Saalfeld/Saale, zu den nach­fol­gend ange­ge­be­nen Geschäftszeiten:

 

5. Eigen­tums­vor­be­halt

Wir behal­ten uns das Eigen­tum an der Ware bis zur voll­stän­di­gen Bezah­lung des Kauf­prei­ses vor.

6. Bezah­lung

In unse­rem Shop ste­hen Ihnen grund­sätz­lich die fol­gen­den Zah­lungs­ar­ten zur Verfügung:

PayPal

Im Bestell­pro­zess wer­den Sie auf die Web­seite des Online-Anbie­ters PayPal wei­ter­ge­lei­tet. Um den Rech­nungs­be­trag über PayPal bezah­len zu kön­nen, müs­sen Sie dort regis­triert sein bzw. sich erst regis­trie­ren, mit Ihren Zugangs­da­ten legi­ti­mie­ren und die Zah­lungs­an­wei­sung an uns bestä­ti­gen. Nach Abgabe der Bestel­lung im Shop for­dern wir PayPal zur Ein­lei­tung der Zah­lungs­trans­ak­tion auf.

Die Zah­lungs­trans­ak­tion wird durch PayPal unmit­tel­bar danach auto­ma­tisch durch­ge­führt. Wei­tere Hin­weise erhal­ten Sie beim Bestellvorgang.

Bezah­lung bei Abho­lung und Lie­fe­rung

Sie zah­len den Rech­nungs­be­trag bar oder per EC-Card.

7. Gewähr­leis­tung und Garantien

Soweit nicht nach­ste­hend aus­drück­lich anders ver­ein­bart, gilt das gesetz­li­che Mängelhaftungsrecht.

Die Ver­jäh­rungs­frist für Män­gel­an­sprü­che beträgt bei gebrauch­ten Sachen ein Jahr ab Ablie­fe­rung der Ware.

Die vor­ste­hen­den Ein­schrän­kun­gen und Frist­ver­kür­zun­gen gel­ten nicht für Ansprü­che auf­grund von Schä­den, die durch uns, unsere gesetz­li­chen Ver­tre­ter oder Erfül­lungs­ge­hil­fen ver­ur­sacht wurden

  • bei Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesundheit,
  • bei vor­sätz­li­cher oder grob fahr­läs­si­ger Pflicht­ver­let­zung sowie Arglist,
  • bei Ver­let­zung wesent­li­cher Ver­trags­pflich­ten, deren Erfül­lung die ord­nungs­ge­mäße Durch­füh­rung des Ver­tra­ges über­haupt erst ermög­licht und auf deren Ein­hal­tung der Ver­trags­part­ner regel­mä­ßig ver­trauen darf (Kar­di­nal­pflich­ten)
  • im Rah­men eines Garan­tie­ver­spre­chens, soweit ver­ein­bart oder
  • soweit der Anwen­dungs­be­reich des Pro­dukt­haf­tungs­ge­set­zes eröff­net ist.

Infor­ma­tio­nen zu gege­be­nen­falls gel­ten­den zusätz­li­chen Garan­tien und deren genaue Bedin­gun­gen fin­den Sie jeweils beim Pro­dukt im Onlineshop.

8. Haf­tung

Für Ansprü­che auf­grund von Schä­den, die durch uns, unsere gesetz­li­chen Ver­tre­ter oder Erfül­lungs­ge­hil­fen ver­ur­sacht wur­den, haf­ten wir stets unbeschränkt

  • bei Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesundheit,
  • bei vor­sätz­li­cher oder grob fahr­läs­si­ger Pflichtverletzung,
  • bei Garan­tie­ver­spre­chen, soweit ver­ein­bart, oder
  • soweit der Anwen­dungs­be­reich des Pro­dukt­haf­tungs­ge­set­zes eröff­net ist.

Bei Ver­let­zung wesent­li­cher Ver­trags­pflich­ten, deren Erfül­lung die ord­nungs­ge­mäße Durch­füh­rung des Ver­tra­ges über­haupt erst ermög­licht und auf deren Ein­hal­tung der Ver­trags­part­ner regel­mä­ßig ver­trauen darf, (Kar­di­nal­pflich­ten) durch leichte Fahr­läs­sig­keit von uns, unse­ren gesetz­li­chen Ver­tre­tern oder Erfül­lungs­ge­hil­fen ist die Haf­tung der Höhe nach auf den bei Ver­trags­schluss vor­her­seh­ba­ren Scha­den begrenzt, mit des­sen Ent­ste­hung typi­scher­weise gerech­net wer­den muss. Im Übri­gen sind Ansprü­che auf Scha­dens­er­satz ausgeschlossen.

9. Wider­rufs­recht des Kun­den als Verbraucher

Wider­rufs­recht für Ver­brau­cher

Ver­brau­chern steht ein Wider­rufs­recht nach fol­gen­der Maß­gabe zu, wobei Ver­brau­cher jede natür­li­che Per­son ist, die ein Rechts­ge­schäft zu Zwe­cken abschließt, die über­wie­gend weder ihrer gewerb­li­chen noch ihrer selb­stän­di­gen beruf­li­chen Tätig­keit zuge­rech­net wer­den können:

Wider­rufs­be­leh­rung

Wider­rufs­recht

Sie haben das Recht, bin­nen vier­zehn Tagen ohne Angabe von Grün­den die­sen Ver­trag zu wider­ru­fen.
Die Wider­rufs­frist beträgt vier­zehn Tage, ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Wider­rufs­recht aus­zu­üben, müs­sen Sie uns

der bar­f­La­den
Nina Kühn
Saal­straße 46
D‑07318 Saalfeld/Saale

E‑Mail info@der-barfladen.de

mit­tels einer ein­deu­ti­gen Erklä­rung (z.B. ein mit der Post ver­sand­ter Brief, Tele­fax oder E‑Mail) über Ihren Ent­schluss, die­sen Ver­trag zu wider­ru­fen, infor­mie­ren. Sie kön­nen dafür das bei­gefügte Mus­ter-Wider­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vor­ge­schrie­ben ist.

Zur Wah­rung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­tei­lung über die Aus­übung des Wider­rufs­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.

Wider­rufs­fol­gen

Wenn Sie die­sen Ver­trag wider­ru­fen, haben wir Ihnen alle Zah­lun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließ­lich der Lie­fer­kos­ten (mit Aus­nahme der zusätz­li­chen Kos­ten, die sich dar­aus erge­ben, dass Sie eine andere Art der Lie­fe­rung als die von uns ange­bo­tene, güns­tigste Stan­dard­lie­fe­rung gewählt haben), unver­züg­lich und spä­tes­tens bin­nen vier­zehn Tagen ab dem Tag zurück­zu­zah­len, an dem die Mit­tei­lung über Ihren Wider­ruf die­ses Ver­trags bei uns ein­ge­gan­gen ist. Für diese Rück­zah­lung ver­wen­den wir das­selbe Zah­lungs­mit­tel, das Sie bei der ursprüng­li­chen Trans­ak­tion ein­ge­setzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus­drück­lich etwas ande­res ver­ein­bart; in kei­nem Fall wer­den Ihnen wegen die­ser Rück­zah­lung Ent­gelte berechnet.

Haben Sie ver­langt, dass die Dienst­leis­tun­gen wäh­rend der Wider­rufs­frist begin­nen soll, so haben Sie uns einen ange­mes­se­nen Betrag zu zah­len, der dem Anteil der bis zu dem Zeit­punkt, zu dem Sie uns von der Aus­übung des Wider­rufs­rechts hin­sicht­lich die­ses Ver­trags unter­rich­ten, bereits erbrach­ten Dienst­leis­tun­gen im Ver­gleich zum Gesamt­um­fang der im Ver­trag vor­ge­se­he­nen Dienst­leis­tun­gen entspricht.

Aus­schluss des Widerrufsrechts

(1) Ver­träge zur Lie­fe­rung von Waren, die nicht vor­ge­fer­tigt sind und für deren Her­stel­lung eine indi­vi­du­elle Aus­wahl oder Bestim­mung durch den Ver­brau­cher maß­geb­lich ist oder die ein­deu­tig auf die per­sön­li­chen Bedürf­nisse des Ver­brau­chers zuge­schnit­ten sind,

(2) Ver­träge zur Lie­fe­rung von Waren, die schnell ver­der­ben kön­nen oder deren Ver­falls­da­tum schnell über­schrit­ten würde,

(3) Ver­träge zur Lie­fe­rung von Waren, wenn diese nach der Lie­fe­rung auf Grund ihrer Beschaf­fen­heit untrenn­bar mit ande­ren Gütern ver­mischt wurden,

(4) Ver­träge zur Lie­fe­rung ver­sie­gel­ter Waren, die aus Grün­den des Gesund­heits­schut­zes oder der Hygiene nicht zur Rück­gabe geeig­net sind, wenn ihre Ver­sie­ge­lung nach der Lie­fe­rung ent­fernt wurde

Ende der Widerrufsbelehrung

Mus­ter-Wider­rufs­for­mu­lar

(Wenn Sie den Ver­trag wider­ru­fen wol­len, dann fül­len Sie bitte die­ses For­mu­lar aus und sen­den Sie es zurück.)

An :
der bar­f­La­den
Nina Kühn
Saal­straße 46
D‑07318 Saalfeld/Saale
E‑Mail info@der-barfladen.de

Hier­mit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abge­schlos­se­nen Ver­trag über den Kauf der fol­gen­den Waren (*)/die Erbrin­gung der fol­gen­den Dienstleistung (*)

 

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

 

Name des/der Verbraucher(s)

 

Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mit­tei­lung auf Papier)

 

Datum

 

(*) Unzu­tref­fen­des streichen.

10. Ver­trags­spra­che

Als Ver­trags­spra­che steht aus­schließ­lich Deutsch zur Verfügung.

11. Kun­den­dienst

Unser Kun­den­dienst für Fra­gen, Rekla­ma­tio­nen und Bean­stan­dun­gen steht Ihnen werk­tags zu den Ver­kaufs­öff­nungs­zei­ten zur Verfügung.

Tele­fon: 03671/6294510
E‑Mail: info@der-barfladen.de

12. Streit­bei­le­gung

Die Euro­päi­sche Kom­mis­sion stellt eine Platt­form zur Online-Streit­bei­le­gung (OS) bereit, die Sie hier fin­den https://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Zur Teil­nahme an einem Streit­bei­le­gungs­ver­fah­ren vor einer Ver­brau­cher­schlich­tungs­stelle sind wir nicht ver­pflich­tet und nicht bereit.

Stand der AGB Jan.2020